Über das Daubeln

Krandaubel an der March!

Neben der  Fischerei mit der Angel (Sportfischerei), Stellnetzen, Reusen (Berufsfischer), gibt es in Österreich in den Flüssen Donau und March auch noch die Fischerei mit Senknetzen, den sogenannten Daubeln. Dabei wird ein quadratisches Netz in das Wasser versenkt und von Zeit zu Zeit hochgehoben. Wann diese Art des Fischens entstanden ist, darüber gibt es sehr wenig historische Literatur. Selbst im Internet habe ich ehrlich gesagt nur einen Artikel darüber gefunden, die Broschüre dazu wurde mir von Frau Gertrud Liesenfeld aus Wien zur freien Verfügung gestellt wurde. Darin steht historisches über die Entstehung der Daublerei, weiterst werden auch die verschieden Arten der Daublerei sehr schön beschrieben. Für historisch Interessierte gibt nachstehend ein Flipbook von der Broschüre:

Historisches über das Daubeln!

Sollte ihr Browser kein Flash unterstützen können sie das Flipbook als PDF-Datei downloaden!
Download hier!
(Rechte Maustaste,Speichern unter!)

Jedenfalls wird diese Art des Fischens auch in anderen Ländern ausgeführt, was in mehreren TV -Dokumentationen wiederholt zu sehen war. In der Donau wird die Daubelfischerei von schwimmenden Booten, den sogenannten Pontons und von Fischerhütten aus betrieben. In der March wird dagegen hauptsächlich von Land, meist von Fischerhütten oder einfachen Kränen aus gefischt. Vereinzelt sieht man auch noch Handdaubelfischer. Auch Fischer welche von Holzzillen aus Daubeln gibt es noch.

Soweit eine kurze Beschreibung der Daubelfischerei. Eine oft gestellte Frage die überwiegend von reinen Angelfischern gestellt wird lautet: " Ist das Daubeln überhaupt weidmännisch, wenn man dem Fisch überhaupt keine Chance lässt?“ Die Antwort darauf ist sicher eine Diskussion wert. Ich persönlich würde das Daubeln als eine sehr schonende Art des Fischens bezeichnen. Der Fisch kommt im Gegensatz zum Angeln mit keinem Hacken in Kontakt und kann schonend wieder ins Wasser zurückgelassen werden. Und jene die glauben, jedes Mal das Netz aufziehen und ein Fisch ist drinnen, die muss ich leider enttäuschen! Die Daubelfischerei ist genauso wie das Angeln mit sehr viel Geduld, Ausdauer und Kenntnis des Gewässers verbunden.  Eines ist jedoch Unbestritten, das Daubeln  ist ebenso wie das Angeln ein sehr naturverbundenes und schönes Hobby!