Schonzeiten, Brittelmaße, Fischarten, Sonnenkalender!

  Auswahlliste der Fischarten in NÖ!  
 
 

Powered by NÖ-Landesfischereiverband!

Interaktive Wasserstandskarten, Wassertemperaturen

Das Forum für Marchfischer: Das langsame Sterben der Altarme! (1/1)

Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Wichtige Neuigkeiten und Änderungen allgemeiner und gesetzlicher Natur für uns Fischer!

THEMA: Das langsame Sterben der Altarme!

Das langsame Sterben der Altarme! 14 Nov 2018 21:21 #4375

  • Nordbahnkurti
  • Nordbahnkurtis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 904
  • Dank erhalten: 551
Oft diskutieren wir bei unserer Samstagsrunde am Bauernmarkt Stillfried über einstige Fischgewässer, also über noch vor ein paar Jahren befischbare Gewässer, die heute mehr oder weniger ausgetrocknet sind! Entlang der March gibt es etliche solche Vertiefungen, die einerseits wegen Verlandung und ausbleibender Hochwässer, hauptsächlich aber meiner Meinung nach, wegen der fortschreitenden Eintiefung der March kein Wasser mehr führen! Bekannte Beispiele in unserem Revier sind der Wald-, Skoda und Eisenbahnerteich. Weniger bekannt sind der Baumgartnerteich, der 44er-Teich und die alte March alles einmal befischbare Gewässer, die aber derzeit nur mehr als ausgetrocknete Vertiefung existieren! Eine Anspeisung von Grund her durch die March ist für diese ehemaligen Gewässer ganzjährig nicht mehr möglich! Fische die nach Hochwasser zurückbleiben, sterben spätestens im Sommer, wenn die March wieder Niederwasser führt! Ein Teufelskreis, der aber leider ohne Maßnahmen nicht zu verhindern ist! Doch wer wird diese ehemaligen Gewässer um rund 2 Meter tiefer baggern, damit wieder Fische überleben können? Mit dieser Frage endet dann meistens unsere Diskussion! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Der Baumgartner Teich: 2006 und 2018!

Die Alte March: 2012 und 2018!

Der ehemalige 44er Teich: 2018!
Vieles erledigt sich von alleine,es ist fast immer nur eine Frage der Zeit!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Oldy

Das langsame Sterben der Altarme! 18 Aug 2018 20:37 #4323

  • Oldy
  • Oldys Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 843
  • Dank erhalten: 390
Erbsensuppe sieht sehr ähnlich aus, nur etwas kleiner... Und ohne frischem Wasser ist ein kippen wahrscheinlich.
O Herr, du kannst zwar übers Wasser gehen, aber trampel nicht so, du verjagst mir ja die Fische!

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das langsame Sterben der Altarme! 18 Aug 2018 17:17 #4322

  • Nordbahnkurti
  • Nordbahnkurtis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 904
  • Dank erhalten: 551
Passend zum Thema zwei Fotos vom Hufeisen in Sierndorf an der March. Sieht auch nicht mehr sehr einladend aus würde ich sagen!

nachdenken nachdenken
Vieles erledigt sich von alleine,es ist fast immer nur eine Frage der Zeit!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Oldy

Das langsame Sterben der Altarme! 10 Aug 2018 07:17 #4319

  • Peterben
  • Peterbens Avatar
  • Offline
  • Wels
  • Beiträge: 685
  • Dank erhalten: 538
Kann mich auch an so einen Wasserstand erinnern, da haben nicht mehr viele Wasser unter der Daubel.

LG

Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Oldy, Bertl

Das langsame Sterben der Altarme! 10 Aug 2018 00:39 #4317

  • Nordbahnkurti
  • Nordbahnkurtis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 904
  • Dank erhalten: 551
Bertl! Hohenau derzeit 57 cm, das ist glaube ich der historische Tiefstwert! Ich persönlich kann mich nicht erinnern, dass die March jemals so nieder war!
Vieles erledigt sich von alleine,es ist fast immer nur eine Frage der Zeit!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bertl

Das langsame Sterben der Altarme! 09 Aug 2018 16:16 #4316

  • Bertl
  • Bertls Avatar
  • Offline
  • Zander
  • Beiträge: 291
  • Dank erhalten: 234
Wasserstand Angern dzt. 62cm!

Ist das Rekord? Ich kann mich an so einen niedrigen Stand nicht erinnern.

Grüße

Bertl
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nordbahnkurti

Das langsame Sterben der Altarme! 07 Aug 2018 22:29 #4315

  • Bertl
  • Bertls Avatar
  • Offline
  • Zander
  • Beiträge: 291
  • Dank erhalten: 234
Der Leserbrief ist ausgezeichnet, echt eine Sauerei was der WWF dort angerichtet hat.
Das einzige was im Reservat gut beisammen ist sind die Hochstände! Dürften's scheinbar gut an den Abschüssen verdienen. ;)

Nordbahnkurti schrieb:
Also lassen wir der Natur ihren freien Lauf und fischen halt dort wo es noch möglich ist! Petri Heil!

Kurt, pfeiffen wir auf´s Wasser, dann gibt es wenigstens keine Gelsen... :S :lol:

Vielleicht bringt uns der WWF Zebras und Giraffen, villeicht ein paar Geparden und Löwen auch noch dazu, weil die Wölfe haben wir eh schon. Fressen tun die Viecher ja nicht viel, sollen recht genügsam sein (Zwettl: 7 Schafe in einer Nacht) nachdenken
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nordbahnkurti, Oldy

Das langsame Sterben der Altarme! 05 Aug 2018 22:52 #4311

  • Nordbahnkurti
  • Nordbahnkurtis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 904
  • Dank erhalten: 551
Peter! Da brauchst kein Hellseher sein, du hast wie so oft wieder einmal recht! daumen daumen Man braucht ja nur bei uns im Revier schauen, da gibt es manche Gewässer ganz einfach nicht mehr! Ausgetrocknet und zugewachsen, und das war es! Ist aber in anderen Revieren entlang der March nicht anders! Selbst im WWF-Reservat in Marchegg gibt es kein Wasser mehr! Ein Leserbrief in der letzten Ausgabe der Bezirksblätter beschreibt das sehr schön und erinnert mich an meine Kindheit! Denn auch wir waren dort oft baden und so nebenbei haben wir mit ein paar Meter Angelschnur schon die ersten Fische gefangen! Schwarzfischer halt! :mrgreen: :mrgreen:


Daher habe ich das Thema auch "Das langsame Sterben der Altarme!" benannt. Peter, du hast schon viel gesehen an der March, ich habe schon viel gesehen an der March und die ganz Alten werden noch mehr erzählen können! Die Altarme sind mehr oder weniger schon tot! Baggerungen im kleinen Rahmen bringen eine kurzfristige Besserung, sind aber nicht nachhaltig! Wenn schon gebaggert wird, dann müsste man einzelne ehemalige Altarme auf ganzer Fläche - ohne Anbindung an die March- um etwa 2 Meter ausbaggern! Dann ist es aber kein Altarm mehr, sondern ein Fischteich. Das ist aber nicht gewollt und ist auch finanziell nicht ganz ohne! Beispiel: Skodateich 30000m² , 2 Meter Schlamm ausbaggern = 60000m³ Schlamm! Also lassen wir der Natur ihren freien Lauf und fischen halt dort wo es noch möglich ist! Petri Heil!
Vieles erledigt sich von alleine,es ist fast immer nur eine Frage der Zeit!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bertl

Das langsame Sterben der Altarme! 05 Aug 2018 10:34 #4310

  • Peterben
  • Peterbens Avatar
  • Offline
  • Wels
  • Beiträge: 685
  • Dank erhalten: 538
Hallo Rudolf!

Ich bin zwar kein Hellseher, aber ich weiß wie es ausgeht: Ab und zu mach ich noch einen Ausflug in die Hohenauer Au, dort sind die meisten Altarme wo ich noch mit Opa fischte nur noch kaum erkennbare Mulden im Gelände, wenn man nicht weiß was dort einmal war fällt es gar nicht auf. Genauso wird es in der Zukunft entlang der gesamten March/Thaya Auen geschehen, denn es weist alles darauf hin dass der Klimawandel hin zu längeren Hitze-und Trockenperioden nicht mehr aufzuhalten ist. Man kann da und dort baggern oder Einlaufrohre anbringen - wir haben aber ein schon über den Zenit fortgeschrittenes globales Problem als Verursacher.

Sehr nachdenklich :(

Peter
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Oldy

Das langsame Sterben der Altarme! 01 Aug 2018 18:40 #4306

  • Oldy
  • Oldys Avatar
  • Offline
  • Moderator
  • Beiträge: 843
  • Dank erhalten: 390
Alle Jahre wieder das Fiasko mit dem Wasserstand, wie wird sich das noch weiter entwickeln in der Zukunft?

Danke für den informativen Beitrag über das Geschehen an der Wasserfront Kurti.

Nachdenkliche Grüße

Oldy
O Herr, du kannst zwar übers Wasser gehen, aber trampel nicht so, du verjagst mir ja die Fische!

Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das langsame Sterben der Altarme! 01 Aug 2018 16:57 #4305

  • Nordbahnkurti
  • Nordbahnkurtis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 904
  • Dank erhalten: 551
Extrem niederer Wasserstand der March, lange anhaltende Trockenheit und extreme Hitze haben wieder einmal das letzte Leben in einem Altarm der March vernichtet! Selbst die Karauschen konnten dem Druck nicht mehr standhalten! Hunderte, dieser an sich widerstandsfähigen Fische, verendeten qualvoll! Somit gibt es auch in diesem Altarm keine Fische mehr, die Natur zeigt sich also auch dieses Jahr von der unbarmherzigen Seite! Dass dieser Altarm komplett austrocknet, war vorhersehbar, kommt also nicht überraschend!
Doch auch jene Altarme die derzeit noch genug Wasser führen, sind schon in einem kritischen Zustand, wie ich heute auf meiner Runde feststellen musste! Die Altarme haben jetzt schon eine Wassertemperatur von +30 Grad - also lauwarmes Wasser - und die Hitze soll noch mindestens einige Tage anhalten! Ein paar Regentage würden die Situation zwar etwas entschärfen, aber ein Sterben der Altarme nicht verhindern! An den Altarmen, die noch befischbar sind, sollten unbedingt Maßnahmen für eine eventuelle Fischrettung vorbereitet werden! Eine Sauerstoffanreicherung mittels Wasserbelüfter wäre eine Lösung, wird auch vielerorts eingesetzt! Jedenfalls ist die Situation an vielen Altarmen der March wieder sehr beunruhigend für uns Fischer! Petri Heil Freunde und Kopf hoch!

nachdenken nachdenken nachdenken
Vieles erledigt sich von alleine,es ist fast immer nur eine Frage der Zeit!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Das langsame Sterben der Altarme! 29 Jul 2018 20:48 #4299

  • Peterben
  • Peterbens Avatar
  • Offline
  • Wels
  • Beiträge: 685
  • Dank erhalten: 538
Kurti, wenn man die March wie du und ich schon so lange kennt kommt einem wirklich das Weinen...................... :-(
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Nordbahnkurti

Das langsame Sterben der Altarme! 29 Jul 2018 02:24 #4298

  • Nordbahnkurti
  • Nordbahnkurtis Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Beiträge: 904
  • Dank erhalten: 551
Viele Altarme entlang der March sind zum Sterben verurteilt, ob wir es wollen oder nicht! Nur spricht es niemand mit aller Deutlichkeit aus! Man kann also nur mit Bildern darauf hinweisen, wie die Realität aussieht! Ausbleibende Hochwässer, die jährlich immer länger werdenden Trockenperioden und die Eintiefung der Marchsohle geben vielen Altarmen den letzten Rest! Die Wassertemperatur der March beträgt derzeit +26 Grad, und eine Woche mit extremer Hitze steht uns bevor! Die Altarme entlang der March, die noch Wasser führen, werden zum Kochen anfangen und es ist zu befürchten, dass auch dieses Jahr wieder viel Leben ausgelöscht wird!
Einzelne ambitionierte Projekte, denen man durchaus optimistisch gegenüberstehen kann, werden das Sterben vieler Altarme nicht verhindern können! Das ist die bittere Wahrheit, auch wenn es viele nicht gerne hören wollen! Die Auswirkungen der seinerzeit durchgeführten Begradigung der March kommen jetzt nach Jahrzehnten dramatisch zum Vorschein! Dass March und Thaya im Nachbarland an mehreren Stellen aufgestaut sind, verschärft die Wassersituation bei uns zusätzlich! Die Bilder zeigen symbolisch den Zustand viele Altarme an der March!

:-( :-( :-(
Vieles erledigt sich von alleine,es ist fast immer nur eine Frage der Zeit!
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Folgende Benutzer bedankten sich: Oldy
Moderatoren: Oldy

Geburtstage

Keine kommenden Geburtstage
Ladezeit der Seite: 0.233 Sekunden
Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!