KURIER: Wir verbarrikadieren uns!

KURIER: Wir verbarrikadieren uns!

Im heutigen Kurier gibt es wieder einen Artikel über die Einbrüche in Fischerhütten an der March. Der Artikel ist sehr gut gestaltet, entspricht aber in einem Punkt nicht den Tatsachen, doch lesen sie zunächst diesen Artikel:

Kurier 31.07.2012: Artikel über Fischerhütteneinbrüche!

Als neutraler Beobachter, Betroffener und Berichteschreiber über die Situation an der March, ist mir natürlich sofort ein Satz im Artikel aufgefallen: "Die Veröffentlichung der Tatortbilder im Kurier brachten den Stein ins Rollen, jetzt gibt es einen ersten Haftbefehl." Dazu fällt mir ein altes Sprichwort ein: "Jeder Greißler lobt seine eigene Ware!" Tatsache ist das die Bilder der vermutlichen Täter bereits am 19.05.2012 und am 03.07.2012 auf dieser Seite veröffentlicht wurden und auch der Polizei bekannt waren! Tatsache ist auch, das der Brief eines Fischerkollegen an das Innenministerium den Stein ins Rollen brachte: Hier zum Brief!  Von Seite unseres Vereinsobmannes konnte ich persönlich bis zu diesem Zeitpunkt keinerlei Aktivitäten in dieser Sache bemerken! Aber zumindest ist man jetzt auf den fahrenden Zug aufgesprungen und zeigt Medienpräsenz, spät - aber doch!

Der Brief von Erich Reder rief jedenfalls ein gewaltiges Echo in der Politik und in den Medien hervor, wir Marchfischer sind endlich gehört und ernst genommen worden! Und allen die den Stein ins Rollen gebracht haben sei an dieser Stelle aufrichtiger Dank ausgesprochen! Besonders hervorzuheben ist der unermüdliche Einsatz unserer Polizei um die Täter endlich hinter Schloss und Riegel zu bringen! Wir Marchfischer werden auch weiterhin mit der Polizei konstruktiv zusammenarbeiten!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!