ANGELN: Die Ruten stehen still!

ANGELN: Die Ruten stehen still!

Möchte wieder einmal ein paar Zeilen zum Thema Fischerei in der March schreiben, wenngleich es eigentlich momentan gar nicht viel darüber zu berichten gibt! Ich bin jedenfalls diese Woche zweimal bei der Hütte gewesen und wie das Foto symbolisch zeigt, blieben bei mir die Angeln still:

10.08.2012: Zum Daubeln kein Wasser, auf den Angeln kein Biss !

Die March führt seit Mitte Mai fast durchwegs Niederwasser, zurückzuführen auf ein extrem trockenes Jahr mit sehr wenigen Niederschlägen. Alles schon dagewesen, daher nichts Ungewöhnliches für uns Marchfischer! Niederer Wasserstand mit starken Schwankungen ist für Daubelfischer nicht ideal, aber auch die Angelfischer spüren das unwillige Beißverhalten der Fische. Da muss man aber als Marchfischer halt einmal durch. Es kommen auch wieder bessere Zeiten, das  weiß ich nach 40 Jahren an der March! Momentan höre ich nur von wenigen Fängen, wobei hauptsächlich Barben an die Angel gehen. Etwas mehr Glück hatte gestern mein Hüttennachbar Wabeck Willi, er konnte einen Schuppenkarpfen mit 3.00 Kilo auf Kukuruz fangen! Wie es ausschaut müssen wir uns heuer noch auf eine längere Trockenperiode der March einstellen. Ich persönlich werde diesen Monat noch ein paar Mal meine Angeln in der March ausbringen und Anfang September - nach meinem Urlaub - mit dem Blinker im Revier unterwegs sein! Petri Heil Freunde!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!