LIFE+ PROJEKT: Wann folgen Taten?

LIFE+ PROJEKT: Wann folgen Taten?

Am 23.Mai 2012 wurde das Renaturierungsprojekt "Untere March-Auen" gestartet. Nachzulesen auf der Homepage des Projektes: Hier klicken! Auch ein Budget von 3,5 Mio. €, davon 50% aus EU Mitteln ist für das Projekt vorhanden. Eine Übersicht der geplanten Maßnahmen und eine allgemeine Beschreibung kann man sich auf der Projekthomepage bereits anschauen! Ich schließe daraus, - vielleicht irre ich mich auch - das das Projekt noch nicht einmal fertig geplant ist! Und wie es ausschaut, wird noch viel Wasser die March herunterfliesen und es werden noch viele Fische verenden, bis sichtbare Taten und Erfolge dieses Projektes zu verzeichnen sind! Aber bis zum Jahr 2017 ist ja noch Zeit und derzeit ist man in einer Art "Besichtigungsphase", wie folgender Entwurf einer Einladung zeigt:

Informationsblatt Exkursion am 03.10.2012!

Nur durch Zufall bin ich auf die Einladung  gestoßen, und wer außer den Projektpartnern an dieser Exkursion teilnimmt, kann ich auch nicht sagen. Vielleicht gibt es einen Bericht auf der Projekthomepage, wir werden es ja sehen oder auch nicht! Eine kontinuierliche Information der Bevölkerung und der Marchfischer wäre jedenfalls wünschenswert!
Ich glaube sagen zu können, dass die Marchfischer dem Projekt insgesamt positiv gegenüberstehen! Keine Frage auch, dass ein solches Projekt eine lange Vorlaufzeit und Planung braucht. Doch es wäre schön langsam an der Zeit, dass den Worten auch Taten folgen! Wir leben in einer sehr schnelllebigen Zeit und das Jahr 2017 steht mehr oder weniger schon vor der Tür! Petri Heil Freunde!

Kommentare  

+2 # DoppelH 2012-10-03 09:35
Also, so ganz positiv stehe ich dem Projekt nicht gegenüber. Warum:
Wir hatten unterhalb unserer Hütte einen kleinen Altarm. Abgeschlossen von der March. Dann wurde eine Uferabsenkung gemacht um die "Struktur" zu verbessern. Was nicht beachtet wurde, dass dieser Arm ganz langsam von unten her ausgesickert ist. Die March ist eben tiefer als die Altarme. Es sind hunderte Karauschen verändet. Heute ist der Arm trocken. Also ist vorsicht geboten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+1 # Nordbahnkurti 2012-10-03 18:54
DoppelH! Was du schreibst ist richtig! Aber schau einmal unsere Altarme an (Skodateich,Eis enbahnerteich,W aldteich,Schwef elteich). Hier wurde bis jetzt nichts gemacht, die Altarme sind immer mehr verlandet, also höher wie das Marchniveau! Folge: Wenig oder kein Wasser bei niederen Wasserstand der March! Fischsterben am Eisenbahnerteic h! Was kann man tun? Entweder man überlässt alles der Natur, was heißt das es etliche Altarme in naher Zukunft nicht mehr gibt - einige sind ja schon komplett verschwunden! Alternativ dazu können Projekte wie das Life+ Projekt die Situation schon verbessern, deshalb stehe ich dem Ganzen positiv gegenüber! Ich bin aber auch ein Skeptiker: Denn geschehen ist, soweit mir bekannt, bis heute nämlich nichts! Doch warten wir einmal ab bis es konkrete Planungsunterla gen gibt. ;-) Petri Heil!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+2 # Oldy 2012-10-06 19:02
Kann mir leider nicht vorstellen,daß die Teiche ausgebaggert werden. Wenn es doch geschehen sollte ,währe es für die Fauna und Flora des Gebietes nur positiv.
Petri Oldy 1
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!