BIOLOGIE: Die große Teichmuschel!

BIOLOGIE: Die große Teichmuschel!

Die schwarze Tasche umgehängt, in der linken Hand den Unterfänger, in der rechten Hand meine Spinnrute und in der Jacke den Fotoapparat! So ausgerüstet, war ich auch gestern wieder bei den Altarmen im Revier Dürnkrut unterwegs! Ins besonders interessierte mich der Zustand von Eisenbahner und Skodateich, welche nach wie vor einen sehr niederen Wasserstand haben. Nicht nur viele Fische sind an beiden Gewässern während der Sommerhitze verendet, sondern auch eine große Anzahl einer sehr nützlichen Spezies:

19.11.2012: Schalen Großer (Gemeiner?)Teichmuscheln am Eisenbahnerteich!  19.11.2012: Schale einer Großen (Gemeinen?)Teichmuschel am Eisenbahnerteich!

Unzählige leere Schalen von Teichmuscheln liegen im Uferbereich des Eisenbahnerteichs. Im seichten Wasser konnte ich aber auch einige lebende Exemplare entdecken! Ob es Große Teichmuscheln oder Gemeine Teichmuscheln sind, das ist sehr schwer zu unterscheiden. Jedenfalls herrscht noch Leben in den Teichen, aber ich konnte so eine starke Muschelpopulation in keinen anderen unserer Teiche feststellen! Wasserqualität und Gewässergrund dürften am Eisenbahnerteich ideal für Teichmuscheln sein! Und das Muscheln eine kostenlose Filteranlage für Gewässer sind, das ist unter den Fischern und Gartenteichbesitzern mehr als bekannt. Positiv: Auch etliche Fische sind noch in beiden Teich - nicht alles ist verendet!
Um wieder auf den ersten Satz dieses Beitrag zu kommen: Wieder einmal hatte ich nur mit dem Gerät, welches in meiner Jacke war Erfolg! Petri Heil Freunde!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!