NATUR: Eibe ist Baum des Jahres 2013!

NATUR: Eibe ist Baum des Jahres 2013!

Neben dem neuen Fisch&Wasser, flatterte heute auch die neue Gartenzeitung mit der Post ein. Darin auch ein Beitrag, welcher sich mit dem Baum des Jahres 2013 widmet.  Es ist die Eibe (Taxus)! Wenn schon der Fisch des Jahres 2013 auf dieser Seite erwähnt wurde, so hat es sich der Baum des Jahres ebenso verdient! Und jeder Gartenbesitzer wird wahrscheinlich eine oder mehrere Eiben in seinem Besitz haben. Die Eibe vor unserem Haus ist schon über 20 Jahre alt:

02.01.2012: Die Eibe vor unserem Haus ist über 20 Jahre alt!

Die Eibe ist ein weit verbreiteter Baum und es gibt einige Unterarten davon. In der späten Vergangenheit hat das widerstandsfähige Holz der Eibe für die Herstellung von Waffen (Bögen, Armbrüste, Lanzen) gedient. Im kleineren Ausmaß wird das Holz der Eibe derzeit noch für die Anfertigung von Musikinstrumenten, für Schnitzereien und für Drechselarbeiten verwendet. Forstwirtschaftliche Bedeutung hat die Eibe aber keine mehr, dafür haben sie jedoch Hobbygärtner für sich entdeckt! Die Eiben sind sehr langsam wachsend und werden deshalb gerne für Hecken verwendet. Es gibt wenige Gärten ohne Eibe, in unserem Garten sind es mindestens 10 Stück aller Größen! So schön der immergrüne Baum auch ist, muss doch erwähnt werden, dass fast der gesamte Baum giftig ist! Ausgenommen die rote Haut der Samen ist essbar! Gut Rat von mir aus Erfahrung: Beim Schneiden der Eibe immer gute Arbeitshandschuhe anziehen, ansonsten Hautauschlag wahrscheinlich! Mehr lesen über die Eibe auf Wikipedia: Hier klicken!

Kommentare  

+2 # Rudolf 2013-01-03 21:45
Den Baum des Jahres haben wir jetzt !

Den Fisch des Jahres haben wir auch schon !
Nur leider gibt's den in unseren Gewässer nicht,es ist nämlich die Seeforelle.
de.wikipedia.org/.../...
Petri Rudolf
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!