DAUBELN: Entspannung, Natur, Fische!

DAUBELN: Entspannung, Natur, Fische!

Die March ist über die Ufer getreten, die Marchau ist unter Wasser! Der Höhepunkt eines normalen Frühjahrshochwassers ist aber erreicht, Thaya und March fallen bereits wieder! Bis heute Nachmittag stieg die March bei Angern aber noch an und einen echten Marchdaubler hält es da nicht zu Hause! Also packte ich meine Neoprenhose ein und ab ging es hinunter zu meiner Fischerhütte. Super Wetter, leicht lehmiges Wasser und alleine in der Marchau umgeben von Wasser! Herrlich zum Entspannen, jedoch die Panasonic TZ22 immer griffbereit. Und die Natur gab tatsächlich wieder einige Schnappschüsse frei:

15.04.2013: Meister Adebar ist auf Futtersuche!  15.04.2013: Mein Freund der Biber auf Besuch!  15.04.2013: Ein Karpfen mit 6.80 Kilo beim Fototermin!

Wie ich die Marchdaubler kenne, werden sicher viele mit Wathose oder Boot zu ihren Hütten gelangt sein. Steigendes und lehmiges Wasser sind ideale Voraussetzungen zum Daubel, das wissen die Marchdaubler nur zu genau! Viele Fische gehen dann in ruhigeres Wasser und sind an der Uferböschung dann oft leichter zu fangen. Nicht immer, aber Kenner der March wissen wenn es passt! Ich persönlich habe jedenfalls in den letzten 2 Tagen so viele Fische gefangen, wie manchmal in einem ganzen Jahr nicht! Was mir jedoch schon seit ein paar Jahren auffällt ist: "Es gehen keine Hechte mehr heraus ins Gras!" Für mich ein Zeichen das auch Hechtpopulation in der March immer kleiner wird! Nase, Nerfling, Zander und Hecht werden immer mehr zu Raritäten in den Daubelnetzen! Petri Heil Freunde!

Kommentare  

+4 # Oldy 2013-04-15 23:26
Gut nach Hause gekommen !?!

Nichts mehr für mich,5m Wasserstand eindeutig zu viel.
Schöner Karp,den du da zum Fotoshooting überredet hast. :roll:
Petri Rudolf
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!