FISCHRETTUNG: Eine tolle Übung!

FISCHRETTUNG: Eine tolle Übung!

In der Kronenzeitung und im ORF wird heute über eine Großübung der FF aus ganz NÖ berichtet, die so manches Fischerherz höher schlagen lässt! Hier der Artikel aus der Kronenzeitung vom 14.09.2013:

QUELLE: Kronenzeitung 14.09.2013!

Ein Artikel für die Pinnwand dachte ich mir zuerst, aber dann kamen mir die vielen toten Fische vom Eisenbahnerteich und vom Skodateich in den letzten Jahren wieder in Erinnerung! Wir hätten sehr viele Fische retten können, wenn wir die Übungsannahme von Mautern - natürlich angepasst - bei uns zur Umsetzung gebracht hätten! Wasser von der March in die Ausstände, im Gegensatz zu Mautern nicht mit einer Schlauchleitung von 25.4 Kilometer!!, sondern mit maximal 200 Meter! Wasser von der Donau in die Traisen: Ja! Wasser von der March in die Ausstände: Nein! Irgendetwas kann doch hier nicht stimmen würde ich meinen!  Soweit ich mich erinnern kann, wurde uns von höchster Stelle erklärt, dass wir von der March in die Ausstände kein Wasser umpumpen dürfen!  Warum? Weil die March ein Grenzfluss ist? Müssen wir vielleicht unsere Nachbarn fragen ob wir vielleicht Wasser zur Fischrettung entnehmen dürfen?  Ich kenne die Antwort nicht, aber vielleicht hat irgendwer eine plausible Antwort parat!  Petri Heil Freunde!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!