Ist Projekt Angern gestorben?

Ist Projekt Angern gestorben?

Von Zeit zu Zeit bewege ich mich auch im Fischereirevier Angern und schaue was sich so abspielt. Als Marchfischer interessieren mich natürlich auch die Verhältnisse in anderen Revieren. Deshalb fuhr ich mit dem Auto hinunter zur Marchfähre und ging eine Runde.

26.01.2012: Die March bei der Fähre Angern!

Ich wollte wissen wie der Status des Renaturierung projekts  - welches im Vorjahr groß angekündigt wurde - ist. Einen Bericht über das geplante Projekt gibt es: HIER KLICKEN! Ein herrliches Projekt, welches angeblich schon fertig geplant und dessen Finanzierung  angeblich auch gesichert ist. Spatenstich sollte im Oktober 2011 sein! Geschehen ist bis heute noch nichts, das konnte ich aus der Ferne sehen. Ein ehemaliger Funktionär des Fischereivereines Angern bestätigt mir das. Auch seitens ViaDonau konnte ich nirgends Informationen finden. Ist dieses Projekt vielleicht schon gestorben? Oder gilt auch hier der Spruch: "Totgesagte leben länger!"

Nachdem die March wieder im Fallen ist, wollte ich auch wissen ob die neue Klappe am Waldteich ihren Dienst ordnungsgemäß erfüllt. Und ich konnte feststellen, dass alles funktioniert! Ein Fangkorb zum Schutz vor Treibholz  bzw. um ein Abwandern von Fischen zu verhindern wird allerdings noch montiert. Von Seite des Fischereivereines Dürnkrut wurde mir mitgeteilt, dass bei der Abfahrt zum Waldteich ein Abstellplatz für die Fischer von den ÖBB bewilligt wurde. Ob es dafür einen Beschluss der Vereinsleitung  geben wird kann ich nicht sagen. Ein eigener Abstellplatz am Waldteich wäre jedenfalls anzustreben. Neben  geregeltem Abstellen von Fahrzeugen würden die Fischer  auch Anrainerstatus  für die Zufahrt zum Abstellplatz  erhalten! Petri Heil!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!