MARCHFISCHER: Quick-Info W-40-2014!

MARCHFISCHER: Quick-Info W-40-2014!

Kühle Nächte, am Vormittag fast immer nebelig, oft mit etwas Regen und am späten Nachmittag meist recht sonnig! Ein Herbstwetter wie man es sich wünscht! Hoffentlich bleibt es so! Die March ist nach dem letzten Regen wieder etwas angestiegen, das Wasser etwas lehmig. Für Daubelfischer also ideal! Trotz wirklich schönem Wasser hielten sich die Fänge auch diese Woche in Grenzen!

02.10.2014: Eine schön gezeichnete Barbe im Daubelnetz!

Dreimal war ich diese Woche bei der Hütte, neben einigen schönen Brachsen, gingen immerhin zwei schöne Barben ins Netz. Hüttennachbar Willi konnte bei hohem Wasserstand ein kleines Welserl und auch einige Barben und Brachsen heraufdrehen. Wie bereits einmal erwähnt, dürfte sich die Barbenpopulation wieder etwas erholt haben! Im Forum wird übrigens auch nicht von spektakulären Fängen berichtet! Während sich noch vor ein paar Jahren bei steigendem Wasser in den Netzen viele Arten von Fischen tummelten, sind die Zeiten derzeit wirklich sehr mager! Aitel, Nerfling, Nase und Giebel gehen nicht einmal mehr bei lehmigem Wasser ins Netz! Schied, Zander und Welse auch nur vereinzelt! Einen Hecht im Daubel habe ich schon einige Jahre nicht mehr gesehen! Nicht dass mich diese Situation verzweifeln lässt, aber nach mehr als 40 Jahren bei der March wird man doch sehr nachdenklich! Und sehr oft, wenn ich bei meiner Fischerhütte sitze, stelle ich mir innerlich die Frage: "Was ist aus der March - einst einer der fischreichsten Flüsse in Österreich - geworden?" Ich glaube viele Marchfischer werden ähnlich denken! Petri Heil Freunde!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!