MARCHFISCHER: Mittwoch startet meine Saison!

MARCHFISCHER: Mittwoch startet meine Saison!

Die March führt wieder einen normalen Wasserstand, das Wasser nach den letzten Regenfällen und das erste Schmelzwasser ist abgeflossen! Was bei der richtigen Schneeschmelze aus dem Glatzer Schneegebirge nachkommt kann derzeit nicht vorausgesagt werden und außerdem kann der Winter ja jederzeit nochmals zuschlagen!

Panorama wsi Bolesławów i Masywu ŚnieżnikaPanorama Glatzer Schneegebirge!

Also warten wir, was uns das Frühjahr bringt! Derzeit haben wir jedenfalls wieder eine Schönwetterperiode und ich habe mich entschlossen, am Mittwoch das Netz aufzuspannen. Wie ich von einigen Fischerkollegen höre, gehen schon großen Brachsen, einige Nasen, Giebeln, Schied und sogar ein schöner Karpfen wurde schon im Daubel gefangen!

Ernst Renner präsentiert schöne Brachse - 63cm und 4.60 Kilo!  Ernst Renner präsentiert schöne Nase - 52cm und 2.20 Kilo!

Das Wasser der March ist zwar mit knapp +5 Grad wegen der frostigen Nächte noch ziemlich kalt, aber die sehr sonnigen Tage hauchen den Fischen doch schon ein bisschen Leben ein! Besonders deutlich merken das die Teichfischer, welche an geschützten sonnigen Stellen schon einige Karpfen landen konnten! Ab nächster Woche gibt es dann auf dieser Seite wieder wöchentlichen Quick-Infos, die Informationen rund um die Marchfischerei. Auch im Marchfischerforum werden laufend interessante Themen diskutiert.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich alle Marchfischer ersuchen, dass sie mir so wie in den vergangenen Jahren wieder schöne Berichte oder die eine oder andere schöne Fangmeldung zukommen lassen. Auch wäre es schön, wenn sich noch einige Marchfischer im Forum registrieren würden!  Wäre doch interessant, wenn wir aus den Revieren Zwerndorf, Jedenspeigen, Sierndorf und Drösing auch Informationen bekommen könnten! Wünsche allen ein kräftiges Petri Heil 2015!

Kommentare  

+1 # RE: MARCHFISCHER: Mittwoch startet meine Saison!w.o. 2015-03-10 19:52
Kommt die Brachse von Tschernobyl? Wie komisch schaut die aus.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+2 # RE: MARCHFISCHER: Mittwoch startet meine Saison!Nordbahnkurti 2015-03-10 21:01
Servus! So schauen viele Fische aus, wenn sie einen Laichausschlag haben! Petri Heil!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+2 # RE: MARCHFISCHER: Mittwoch startet meine Saison!tschörni 2015-03-12 07:28
Hallo Kurt, den Hinweis auf das Glatzer Schneegebirge finde ich sehr interessant. Für mich ist es überhaupt immer noch ein Rätsel wann viel und wann wenig Wasser die March runter kommt. Geht das Einzugsgebiet der March wirklich bis Polen? Weißt du mehr über die Umstände zur Wasserführung?
LG Gernot
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+2 # RE: MARCHFISCHER: Mittwoch startet meine Saison!Nordbahnkurti 2015-03-12 18:20
Gernot! Ich selbst habe schon etliche Hochwässer und auch Trockenperioden der March mitgemacht! Während extrem niedrige Wasserstände der March durch lang Anhaltente Trockenperioden sehr leicht zu erklären sind, ist die Vorhersage eines Hochwassers immer von mehreren Faktoren abhängig! Regen und Schnee spielen dabei natürlich die Hauptrollen, aber nicht jeder Regen oder Schnee bringt ein Hochwasser!
Meine Erfahrung grob gesagt: Viel Schnee im Ursprungsgebiet der March und rasch einsetzende Schneeschmelze bringen meistens ein Frühjahrshochwa sser! Dazu ­flächendeckend er Schnee im kompletten Einzugsgebiet ­bringen ein starkes Hochwasser! Punktuelle starke Regenfälle lassen die March schnell ansteigen, das Wasser läuft aber wieder schnell ab! ­Flächendeckend er starker Regen im gesamten Einzugsbereich ­bringen ein starkes Hochwasser, das Wasser braucht länger, um abzulaufen!
Hier noch ein interessanter Link mit schönen Fotos: Die March vom Ursprung bis zur Mündung! Petri Heil!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+3 # RE: MARCHFISCHER: Mittwoch startet meine Saison!otto.m 2015-03-12 22:00
Ein wesentlicher Faktor kommt immer noch dazu, der Einfluss auf das Hochwasser hat, und zwar, wenn die March und die Thaya mehr Wasser führen. Beide Flüsse haben unterschiedlich e Einzugsgebiete und der Stausee in Tscheichen Nove Mlyny (Thaya) das auch nicht außer acht gelassen werden. Wenn dieser einmal voll ist und die March schon mehr Wasser führt, dann gibt es immer ordneltliches Hochwasser.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+3 # RE: MARCHFISCHER: Mittwoch startet meine Saison!Nordbahnkurti 2015-03-12 18:30
Servus Otto! Du hast natürlich vollkommen recht mit dem, was du schreibst! Das habe ich eigentlich gemeint mit dem kompletten Einzugsgebiet, habe mich mit meiner Ausführung aber so kurz wie möglich gehalten. Jedenfalls sind die Staumauern von Vranov und Nove Mlyny an der Thaya, sowie die vielen Stauwerke an der March von bedeutender Wichtigkeit für ein geregeltes Ablaufen des Wassers! Ich erinnere mich noch sehr gut, als es im März 2006 in Mittel- und Nordeuropa tagelang geregnet hat! Was dann kam, das ist vielen Menschen - nicht nur an March und Thaya - in trauriger Erinnerung! :sad: In ­dieser Extremsituation konnten uns aber auch die Stauanlagen nicht helfen! Wie du richtig schreibst, wenn die Staubecken einmal das Wasser nicht mehr fassen, dann gibt es meistens ein extremes Hochwasser! Hier noch zwei Bild-Links:
Staumauer Vranov!
Staumauer Nove Mlyny!
Petri Heil!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+1 # RE: MARCHFISCHER: Mittwoch startet meine Saison!tschörni 2015-03-13 12:05
Super Ausführungen, vielen Dank!
Bringt jetzt etwas mehr Licht in die Sache!
LG Gernot
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!