MARCH: Wasserqualität weiter mäßig!

MARCH: Wasserqualität weiter mäßig!

Das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft ­hat den ­Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan 2015 als Entwurf veröffentlicht. Darin wird die wasserwirtschaftliche Situation in Österreich, sowie geplante künftige Entwicklungen beschrieben. Detaillierte Informationen über die Gewässer in Österreich werden in umfangreichen Tabellen und Karten aufbereitet. Ein sehr mächtiges, umfangreiches und interessantes Werk! Aus den umfangreichen Daten interessiert die Mehrheit der Marchfischer wahrscheinlich am brennenden der ökologische Gesamtzustand der March. Ein Auszug aus der veröffentlichten Karte gibt Auskunft:

Kartenauszug ökologischer Zustand der Oberflächengewässer!

Die Karte zeigt meiner Meinung nach sehr deutlich, das nicht nur die March, sondern sämtliche Zubringer in einem mäßigen bis sehr schlechten Zustand sind! Fast alle heimischen Gewässer die in die March fliesen sind in irgendeiner Weise belastet! Von den Gewässern aus Nachbarländern kenne ich keine Daten, man kann daher nur mutmaßen! Warum unsere nationalen Gewässer in Zeiten von fast flächendeckenden Kläranlagen und erhöhtem Umweltbewusstsein der Bürger noch immer so belastet sind, dazu macht ein genauer Blick in die einzelnen Schadstoffbelastungen unserer Gewässer detaillierte Angaben! Für interessierte die sich durch das umfangreiche Datenmaterial wühlen wollen, hier der Link: Nationaler Gewässerbewirtschaftungsplan 2015 (Entwurf!) Petri Heil Freunde!

Kommentare  

+2 # RE: MARCH: Wasserqualität weiter mäßig!fifi.12 2015-03-13 21:49
Was man auf der March oft beobachten kann, sind diese braungelben Schaumansammlun gen. Ich glaube sie stammten von Kläranlagen, aber nicht vom österreichische m Staatsgebiet. Die Wassergüte laut einem Bericht der letzten Jahre soll 'mittel' sein.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+1 # RE: MARCH: Wasserqualität weiter mäßig!Nordbahnkurti 2015-03-14 01:16
Ja, das mit dem Schaum habe ich auch schon oft festgestellt! Woher das kommt, weiß ich jedoch bis heute nicht! Bin einmal einem Hinweis von einem Daubelfischer nachgegangen und konnte aber an der vermuteten Einlaufstelle nichts feststellen! Während bei uns die Gewässerbelastu ngen mit Zahlen, Daten und Fakten belegt sind, ist von den Nachbarn sehr wenig bekannt! Daher ist schon das Aufstellen von Vermutungen eine sehr sensible Angelegenheit! Aber vielleicht gibt es im Internet doch einige veröffentlichte Informationen! ;-) Werde mich jedenfalls umschauen! Petri Heil!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!