FISCHSTERBEN: Enorme Schäden!

FISCHSTERBEN: Enorme Schäden!

Der Wetterumschwung von Samstag auf Sonntag lässt die Temperaturen merkbar sinken! Leider blieben aber ergiebige Regenfälle aus, die Situation für die restlichen Fische in den Altarmen der March hat sich daher nur leicht verbessert! Sinkende Wassertemperaturen der Ausstände lassen zumindest Karpfen, Karauschen und Schleien auf ein Überleben hoffen! Jedenfalls sind die Schäden, welche die Fischereivereine entlang der March durch das Massen-Fischsterben erlitten haben, enorm!

Fast alle Zander haben die tropische Hitze nicht überlebt!  Fast alle Zander haben die tropische Hitze nicht überlebt!

Letzten Meldungen zufolge, gibt es Vereine die bis zu 3,5 Tonnen an toten Fischen geborgen und vergraben haben! Abgesehen vom finanziellen Schaden, sind die Gewässer für die Vereine und ihre Mitglieder auf Jahre hinaus schwer geschädigt oder unter Umständen gar nicht mehr für die Fischerei nutzbar! Beispiel Eisenbahner und Skodateich in Dürnkrut! Wie an dieser Stelle schon erwähnt, wirksame Hilfe von diversen Stellen und Organisationen für die Vereine in solchen Notsituationen sehe ich eigentlich keine! "Hilf dir selbst, hilft dir Gott!" lautet ein altes Sprichwort, welches aber in dieser Situation auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist!

Seit mehr als 10 Jahren!!! wird den Fischereivereinen und den Fischern entlang der March meiner Meinung nach nur heiße Luft ins Gesicht geblasen! Viel Geld wurde in die Planung von Renaturierungsprojekten hineingesteckt, was dabei herausgekommen ist, dass zeigen uns die Altarme in ihrem jetzigen Zustand!!! Deshalb muss man die alles entscheidenden Fragen stellen: "Will man die Altarme überhaupt retten?" oder "Will man die Altarme einfach der Natur überlassen?" So wie es ausschaut, werden die Altarme der Natur überlassen und total verlanden! Auch eine Lösung, aber bitte dann soll man das den Menschen auch so sagen und nicht unnötig Geld verplanen! Was sagen die MarchfischerInnen zu diesem Thema? Nebenstehend im Modul eine kleine Umfrage dazu! Petri Heil Freunde!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!