ALTARM ANGERN: Eine erste Bilanz!

ALTARM ANGERN: Eine erste Bilanz!

Am 15.10.2015 wurde das Projekt "Altarm Angern" feierlich eröffnet. Nach etwas mehr als 8 Monaten kann man eine erste Bilanz über das Projekt ziehen. Und diese Bilanz ist sehr ernüchternd, wie die folgenden Bilder zeigen:

Im Einlaufbereich sind schon Verlandungen sichtbar!

Auch im Mittelteil sieht man schon Verlandungen! Im Auslaufbereich sieht man auch schon Ablagerungen!

 Was von manchen Fischern befürchtet wurde, ist also tatsächlich eingetreten: "Der Altarm wird nicht genug durchströmt, deshalb hat die Verlandung schon jetzt sichtbar begonnen!" Deutlich zu sehen im Einströmbereich und im Mittelteil! Der Auslaufbereich sieht derzeit noch gut aus, jedoch sind auch hier schon deutliche Ablagerungen im Wasser sichtbar! Der derzeitige Wasserstand von 86cm bei Angern, ist nahezu auf den Zentimeter gleich wie bei der Fertigstellung im September 2015. Während damals der komplette Arm durchströmt war, sind jetzt schon etliche Stellen trocken! Kleine Fische können aus den entstehenden Tümpeln nicht mehr zurück in den Marchfluss! Wenn die March noch weiter fällt, dann wird der Altarm so wie in der Vergangenheit wieder komplett austrocknen!

Ein ständig durchströmtes Fischwasser, wie sich die Marchfischer das gewünscht hätten, wird dieser Altarm in diesem Zustand also nie sein! Dazu hätte man um mindestens 80cm tiefer baggern müssen, was ja angeblich am Einspruch von slowakischer Seite gescheitert ist! Ein Steinwurf im Einströmbereich könnte die Fließgeschwindigkeit im Altarm sicher beschleunigen und zumindest die Verlandung etwas hinauszögern. Einen Versuch wäre es wert! Es wäre jedenfalls schade um dieses tolle Projekt!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!