DAMMSANIERUNG: Werden Arbeiten gestoppt?

DAMMSANIERUNG: Werden Arbeiten gestoppt?

Laut den Top-News auf der Homepage der ViaDonau stehen die Dammsanierungsarbeiten in Angern kurz vor der Fertigstellung, der gesamte Hochwasserschutzdamm mit einer Länge von knapp 68 km wird 2012 funktionell fertig gestellt sein. Erfreuliche Nachrichten für die entlang der March wohnende Bevölkerung! Durch die Umsetzung des Projektes "Hochwasserschutzdamm entlang der March" ist der Schutz der Bevölkerung sicher um ein vielfaches erhöht worden! Wie mir jedoch ein Bürger von Stillfried heute erzählte, soll es auf dem Teilstück vom Waldteich bis zum Skodateich aber zu einer kleinen Verzögerung der Dammarbeiten kommen. Wegen einem Storchennest sollen die  Arbeiten auf diesem Teilstück bis September aus Naturschutzgründen gestoppt werden. Ich begab mich auf einen Lokalaugenschein:

17.04.2012: Der Storch in der Nähe von Grub an der March erwartet mich schon!  17.04.2012: Vorsichtige Annäherung bis auf 30 Meter kein Problem!  17.04.2012: Bauarbeiten am Schutzdamm auf Höhe Skodateich!

Einerseits ein bewohntes Storchennest auf einem Hochstand, andererseits Baumaschinen am Schutzdamm! Dass Störche sehr intelligente und anpassungsfähige Tiere sind, ist bekannt. Störche hinter Mähdreschern und pflügenden Traktoren sind ein bekanntes Bild - für eine köstliche Maus nehmen sie schon einiges in Kauf! Meine vorsichtige Annäherung bis auf 30 Meter zum Hochstand war ebenfalls kein Problem. Deshalb kann ich mir fast nicht vorstellen, dass auf dem ganzen Teilstück die Arbeiten eingestellt werden! Eine Annäherung der Baufahrzeuge bis auf 100 Meter zum Storchennest stellt meiner Meinung nach für die Störche kein Problem dar. Im Gegenteil, die eine  oder andere Maus durch die Erdbewegungen für die Jungstörche wären sicher zu holen! Ich bin kein Gegner des Naturschutzes, im Gegenteil als "Alter Aubewohner" bin ich mit der Natur sehr verbunden, auch wenn durch den Naturschutz schon viele Projekte verzögert oder gar verhindert wurden!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!