EINBRÜCHE: Täter hinter Gitter!

EINBRÜCHE: Täter hinter Gitter!

Am 12.April 2012 fand im Landesgericht Korneuburg die Hauptverhandlung über zahlreiche Einbrüche entlang der March statt. Als Betroffener - Einbruchsversuch in meine Fischerhütte - war ich als einer der vielen Zeugen geladen. In der heutigen Ausgabe der NÖN gibt es einen Bericht über die Verhandlung und die Urteile:

Bericht aus der NÖN Ausgabe 17-2012!

Da es sich bei den Taten um teils schwere Einbrüche mit beträchtlichem Schaden gehandelt hat, fielen die Urteile auch entsprechend hoch aus. Wobei aber zu sagen ist, dass der Strafrahmen von bis zu 5 Jahren Haft nicht ausgeschöpft wurde! Auch habe ich mich, im Gegensatz zu vielen anderen Geschädigten, nicht an einem Zivilprozess beteiligt da mein Schaden sehr gering war. Und wie die Richterin während der Zeugenbefragung bemerkte, ist auch in einem Zivilprozess eine Schadenswiedergutmachung durch die Täter nicht sicher. Ich konnte jedenfalls "meinen" Täter eindeutig identifizieren und er hat sich auch bei mir entschuldigt. Kleine Episode am Rande der  Verhandlung: Im Gespräch mit einem Polizisten, lobte ich die Polizei über die zahlreichen Verhaftungen in letzter Zeit. Seine Antwort: Ist ja klar, es sind ja genug Kriminelle da! Hat er auch wieder recht würde ich meinen!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!