DAUBELN: Ein Wels mit 203cm!!!

DAUBELN: Ein Wels mit 203cm!!!

Eigentlich war ich ja schon auf dem Sprung ins Bett! Vorher, wie immer noch schnell alle Mailboxen abgerufen. Was da hereingekommen ist, lässt das Herz eines jeden Marchdaubler höher schlagen:

Hallo Kurti! Anbei ein Foto vom Wels mit 203cm , gefangen mit der Daubel in der March am 13.06.2013! So ein tolles Tier hat es sich natürlich verdient wieder in der March weiterzuleben. Liebe Grüße Pepi

13.06.2013: Josef Prantner fängt Wels mit 203 cm Länge!!!

Wie ich Pepi kenne, hätte er den Fisch auch außerhalb der Schonzeit wieder zurückgesetzt! Jedenfalls wieder ein toller Fang von Pepi Prantner, dazu kann man wirklich nur neidlos ein Petri Heil wünschen!

Kommentare  

+7 # RE: DAUBELN: Ein Wels mit 203cm!!!Welsi 2013-06-19 06:56
Petri Heil! Ein Wahnsinn was es in der March für große Fische gibt.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+5 # Hartwig 2013-06-19 08:05
Hy

Toller Fisch Pepi und natürlich ein großes Petri!

Lg Hartwig
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+12 # RE: DAUBELN: Ein Wels mit 203cm!!!Hofmann Horst 2013-06-19 10:02
Toller Fang, Petri Heil.
Schön das dieser Wels nicht einem Fleischfischer zum Opfer gefallen ist. Glaube nicht, dass sich jeder bei einem solchen Fang an die Schonzeiten hält. Gratulation an Kollege Prantner, die March hätte eine gute Population würden alle Fischer auf beiden Seiten des Flusses so handeln.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+9 # Werner 2013-06-19 12:17
Gratulation zu diesem tollen Wels und ich freue mich, dass der Fisch wieder in der March schwimmen darf. Mir blutet jedes Mal das Herz wenn kapitale Fische entnommen werden und dann in Tiefkühltruhen verrotten und entsorgt werden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+1 # Otto 2013-06-19 15:52
Nur am Rande erwähnt, es können und sollten auch Fische entnommen werden (abgesehen natürlich von der Schonzeit), weil sie hervorragend schmecken und sicher gerne gegessen werden.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+3 # Rudolf 2013-06-19 12:52
Ein kräftiges Petri Pepi,zu dem Riesen der March.

LG Rudolf
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
-2 # RE: DAUBELN: Ein Wels mit 203cm!!!Rudolf 2013-06-19 14:26
zitiere Hofmann Horst:
Toller Fang, Petri Heil.
Schön das dieser Wels nicht einem Fleischfischer zum Opfer gefallen ist. Glaube nicht, dass sich jeder bei einem solchen Fang an die Schonzeiten hält. Gratulation an Kollege Prantner, die March hätte eine gute Population würden alle Fischer auf beiden Seiten des Flusses so handeln.

zitiere Werner:
Gratulation zu diesem tollen Wels und ich freue mich, dass der Fisch wieder in der March schwimmen darf. Mir blutet jedes Mal das Herz wenn kapitale Fische entnommen werden und dann in Tiefkühltruhen verrotten und entsorgt werden.


In der Schonzeit,ist schon richtig !
Ich kann aber Euren Enthusiasmus von wegen Zurücksetzen,ni cht bedingungslos teilen.Wenn man bedenkt,welche Unmengen von Fischen so ein Monster frisst,ganz abgesehen von den Jungenten welche jedes Jahr verschwinden ect. Wo sind die ganzen Setzlinge,welch e ohne erlernten Fluchtverhalten in die March gekommen sind,ist nur auch ein Beispiel. :sad:
Bezgl. Tiefkühltruhe:d agegen hab ich auch was,ist doch viel vernünftiger gleich Teile zu verschenken,bev or der Fisch überaltert und ungenießbar wird und der Nachbar freut sich :-)
Petri
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+7 # Werner 2013-06-19 19:58
Es stimmt, dass solche viel Fisch fressen. Lt. aktueller Studie vom Rhein hat dieser Wels ca. 2 Tonnen Fisch gefressen, um diese Größe zu erreichen. Diese Studie hat aber auch ergeben, dass der Wels (zumindest im Rhein) sich sehr stark von den Schwarzmaulgrun deln ernährt, die dort eine Plage sind. Diese eingeschleppten Bruträuber sind eine sehr viel größere Bedrohung für den Fischbestand. Wenn man den Schaden am Jungfischbestan d hochrechnet, dann fallen die wenigen kapitalen Waller absolut nicht ins Gewicht.
Ähnliches gilt auch für die Kormorane, wo wenige Vögel mehr verdrücken, als so ein Riesenwaller.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+3 # tschörni 2013-06-20 12:21
In der Schonzeit,ist schon richtig !
Ich kann aber Euren Enthusiasmus von wegen Zurücksetzen,ni cht bedingungslos teilen.Wenn man bedenkt,welche Unmengen von Fischen so ein Monster frisst,ganz abgesehen von den Jungenten welche jedes Jahr verschwinden ect. Wo sind die ganzen Setzlinge,welch e ohne erlernten Fluchtverhalten in die March gekommen sind,ist nur auch ein Beispiel. :sad:
Bezgl. Tiefkühltruhe:d agegen hab ich auch was,ist doch viel vernünftiger gleich Teile zu verschenken,bev or der Fisch überaltert und ungenießbar wird und der Nachbar freut sich :-)
Petri
Unmengen von Fischen?
siehe: wav-stgt.de/.../...
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+9 # Zander123 2013-06-22 10:59
Hallo MArchfischer,
ich finde es Richtig wenn er ihn auch außerhalb der Schonzeit zurückgesetzt hätte, denn so viel Fische frisst dieses Tier nicht. Der Wels ernährt sich vor allem vom AAs. Ein anderer Punkt ist. Die kleinen Welse mit 8bis 15kg werden ja eh genommen. So ein Wels in der Größe ist für den Zuwachs der Jungtiere verantwortlich, desshalb würde ich ihn auch nicht nehmen.
Petri Heil
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+5 # Erich 2013-07-07 19:47
Ich verstehe die Diskussion "entnehmen" vs. "rücksetzen" nicht ganz. Jedem legitmierten Fischer steht es unter Beachtung der Schonzeiten oder sonstig geschützter Fische zu (in diesem Fall ist zurück zu setzen), sich seinen Fang anzueignen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+4 # Werner 2013-07-08 08:35
zitiere Erich:
Jedem legitmierten Fischer steht es unter Beachtung der Schonzeiten oder sonstig geschützter Fische zu (in diesem Fall ist zurück zu setzen), sich seinen Fang anzueignen.


Da hast du natürlich recht. Es ist die Entscheidung des Fischers, was er mit diesem tollen, kapitalen Fisch macht. Und dieser Fischer hat sich entschieden den March-Rekordwel s wieder in die March zurückzusetzen. Das finde ich persönlich lobenswert.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!