PETRI HEIL: Eine tolles Erlebnis!

PETRI HEIL: Eine tolles Erlebnis!

Ein passionierter Marchfischer und guter Freund von mir, schickte mir heute eine Mail über ein tolles Erlebnis:

Hallo Kurt ! Ich kann mich heuer wahrlich nicht beschweren zu wenig Fische gefangen zu haben. Gestern am Nachmittag ging ich auf Karpfen, die eine Rute mit Schwimmer, die andere mit Boilie. Nach einem kleinen Karpfen, den ich wieder in die Freiheit entließ, begann plötzlich die Schnur bei der Rute mit Boilie zu laufen. Der erste Gedanke war, nachdem ich angeschlagen hatte, der Karpfen dürfte etwas größer sein als der Erste. Aber es sollte zu meinem Erstaunen anders kommen. Ein Wels mit einer Länge von genau einem Meter und einem Gewicht von 7,50 kg konnte meiner Karpfenmontage nicht widerstehen. In diesem Sinne Petri Heil !

20.10.2014: Dieser Wels konnte dem Boilie nicht widerstehen!

Sicher ist es vielen Fischern schon passiert, dass auf dem angebotenen Köder plötzlich ein ganz unerwarteter Fisch geht! Einen Zander auf Kukuruz fing ich einmal vor Jahren! Die ruhigen Stellen in der March wo sich die Fische einstellen können sind nicht sehr zahlreich, aber gerade hier ist man sehr erfolgreich! Wünsche meinem Freund zu diesem schönen Fang ein kräftiges Petri Heil!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!