PETRI HEIL: Erster kleiner Erfolg!

PETRI HEIL: Erster kleiner Erfolg!

Es ist heuer wirklich ein schöner Herbst, daher bin ich mit meiner Spinnrute oft bei den Altarmen der March unterwegs. Einerseits liebe ich den Aufenthalt in der Marchau, andererseits gibt es dabei in der Pflanzen- und Tierwelt, immer sehr viel zu beobachten! Derzeit sind wieder überall die Biber mit dem Bau ihrer Biberburgen sehr aktiv. Könnte man als Zeichen für einen baldigen Wintereinbruch werten! Natürlich beobachte ich auch die immer weiter fortschreitende Verlandung der Altarme, welche teilweise gar nicht mehr oder nur eingeschränkt befischbar sind! Noch vor 20 Jahren hat alles noch ganz anders ausgesehen! Neben dem Beobachten kommen natürlich auch meine Kunstköder zum Einsatz. Dabei halten sich heuer die Erfolge in Grenzen - das Fischsterben im Sommer merkt man sehr deutlich! Aber immerhin hatte ich in den letzten Tagen schon einige "Nachfahrer" und konnte heute einen ersten kleinen Erfolg landen:

13.11.2015: Ein Hecht mit 65cm nahm den weißen Twister!  09.11.2015: Die Biber rüsten sich scheinbar für den Winter!  11.11.2015: Auch am Hufeisenteich fühlen sich die Biber wohl!

Ein Hecht mit 65cm und 2.5 Kilo nahm den weißen Twister und ging als Geschenk an einen guten Freund! Manche Menschen essen auch Hechte sehr gerne! Während die meisten Zander in manchen Altarmen der Sommerhitze zum Opfer fielen, dürften es die Hechte doch gut überstanden haben! Man wird ja sehen, was die nächsten Pirschgänge bringen, vielleicht ist ja doch auch einmal ein Zander für mich drinnen! Petri Heil Freunde!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!