PETRI HEIL: Feiertagskarpfen mit 8.50 Kilo!

PETRI HEIL: Feiertagskarpfen mit 8.50 Kilo!

An vielen Daubelplätzen ist das Wasser schon ziemlich niedrig, manche Daubelfischer sind überhaupt schon komplett trocken unter dem Netz! Fast schon jedes Jahr dasselbe Spiel: Ende Mai Anfang Juni fällt die March stark hinunter und zwangsweise geht auch das Wasser in den Marchausständen immer mehr zurück! Man kann nur hoffen, das es nicht so extrem wird wie in den letzten Jahren! Bei niederen Wasserstand der March fischen sehr viele Daubelfischer nur mit ihren Grundruten. Und bei nötiger Ausdauer, stellt sich manchmal auch der verdiente Erfolg ein, wie das folgende Foto von meinem Freund Erwin Schmid zeigt:

26.05.2016: Sehr schöner Schuppenkarpfen mit 8.50 Kilo!

Wie mir Erwin erzählte, fischt er nur mehr mit den Grundruten in der March, zum Daubeln ist schon zu wenig Wasser. Nach längerer Durststrecke konnte er heute diesen schönen Schuppenkarpfen mit 8.50 Kilo fangen. Dazu wünsche ich Erwin ein kräftiges Petri Heil! Es sind schon noch schöne Fische drinnen in der March, nur braucht man im Gegensatz zu früheren Zeiten mehr Geduld und Ausdauer um diese zu landen! Aber was soll es, es muss nicht immer Fisch sein, schon alleine der Aufenthalt in der Natur entschädigt für vieles! Petri Heil Freunde!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!