Neuigkeiten

Zum Titel des Beitrages passend, nachstehend eine Geschichte mit wahrem Hintergrund! Erlebt von einem Marchfischer in den Abendstunden des 15.04.2017:

Nachdem ich heute bis um 17:30 am Traktor geschraubt hatte und der Rücken schon schmerzte beschloss ich Feierabend zu machen. Frau und Tochter verabschieden sich zu diesem Zeitpunkt in die Kirche.

Da ich den Sündern im Gotteshaus keinen Platz streitig machen möchte kann ich beruhigt noch ein zwei Stündchen mit der Angel zum Ausstand radeln. Angeln schnell ausgeworfen und entspannt in den Klappsessel gelehnt.
19:15: Vier Personen in Tarnanzügen streifen plötzlich verdächtig neben der March durchs Gebüsch! Gefechtsmäßig teilen sich die dunklen Gestalten in mehrere Richtungen auf! Was wird das jetzt? Invasion? Terroranschlag? Granatenfischen?
5 Minuten später transportiert ein junger Bursche bereits den ersten Fisch (dem Anschein nach relativ schwer) aus dem Gebüsch heraus. 10 Minuten später den zweiten, die anderen bleiben im Gebüsch zurück.

Ist das die Ausbeute von Fischdieben?

Der Bursche beginnt mit einem großen Sack Richtung landeinwärts zu laufen, ich auch, allerdings von der anderen Seite! Nach einem 400m Sprint stehen wir uns gegenüber, er mit einem durchsichtigen Sack mit Karpfen und Hecht! Obmann kurz angefunkt, der ist kurz später mit dem Kontrollorgan zur Stelle!
Inzwischen versuchte einer der - schlecht deutsch sprechenden - Herren den Hecht im Gebüsch verschwinden zu lassen. Sie können dem Kontrolleur zwar Tageskarten vorweisen, eingetragen ist aber nur ein Fisch, Nummern stimmen auch nicht. Das Auto (W.....) steht im Fahrverbot für den Abtransport der Fische bereit, insgesamt sind jetzt schon vier Fische aufgetaucht.
Wie die Fische in der kurzen Zeit gefangen wurden konnte ich nicht sehen, kann es mir aber gut vorstellen! Möglicherweise wurde da im Gebüsch schon in den letzten Tagen vorbereitet ("aufgerichtet")???
Nachdem ich bei meinen regelmäßigen Lauftouren in letzter Zeit öfter solche Gestalten herumschleichen gesehen habe kann man sich vorstellen, dass das größere (gewerbliche?) Ausmaße hat! Was hier passiert ist eine Sauerei der Sonderklasse! Also KollegenInnen, Augen offen halten!
Mit dem selben Auto und in unserem Revier werden sie vermutlich nicht gleich wieder auftauchen. Meiner Meinung ist das aber eine ganze Bande! Ich beobachte das schon länger. Die sitzen immer ewig lange im Auto, vermüllen den Parkplatz und schleichen dann immer zum Fischgewässer hinauf. Wenn du dich daneben hinparkst und sie auffällig anschaust fahren sie immer gleich weg! Es sind manchmal auch Frauen dabei, die tun dann auf Familienspaziergang, man merkt aber, dass da irgendetwas nicht stimmt und sie etwas auf dem Kerbholz haben. Die Sache ist jedenfalls kein Hirngespinst von mir sondern ernst wie heute bewiesen wurde!

Ich möchte mich beim Fischerkollegen der mir den Bericht übermittelt hat recht herzlich bedanken! Selber behalte ich meine Meinung diesmal für mich, den Ausdruck "Sauerei der Sonderklasse!" aus dem Bericht kann ich jedoch voll zustimmen!

Mein Saisonstart war wie berichtet Anfang März. Das Wasser ist derzeit, wie wir es eigentlich schon gewohnt sind, eine Berg und Talfahrt! Derzeit kommt viel Wasser von der Thaya, mit im Gepäck etliche Bäume, Äste und viel Blätter, Netz ausklopfen eine Dauerbeschäftigung! Aber der Zauber ist bald wieder vorbei, die March beginnt schon zu fallen. Positiv zu vermerken ist, die Wassertemperatur nähert sich der +10 Grad Marke. Ab +12 Grad Wassertemperatur und zusätzlich schönem Wetter sollten die Fische dann besser ziehen, das ist zumindest meine langjährige Erfahrung bei der March. Derzeit gehen aber hauptsächlich schöne Brachsen ins Netz, doch einzelne schöne Fänge aus Hohenau wurden auch schon gemeldet!

29.03.2017: Schöne Brachsen sind derzeit meine einzigen Fische!  29.03.2017: Schöne Brachsen sind derzeit meine einzigen Fische!

Wie schon oft in den letzten Jahren, es ist auch heuer wieder ein zäher Saisonbeginn! Das Zeigen auch die Berichte und Kommentare in der Facebook-Gruppe. Ich spreche dabei hauptsächlich von den Daubelfischern! Die Angler in den Ausständen sind hingegen schon sehr erfolgreich wurde mir mitgeteilt, die Karpfen sollen derzeit beißen wie verrückt! Wenn gleich es bei den Daubelfischern derzeit nicht so gut aussieht, bin ich jedoch fest der Überzeugung das in naher Zukunft doch der eine oder andere schöne Fisch in die Netze geht! Der Reiz an der Daubelfischerei besteht ja darin, das bereits beim nächsten Kurbler ein kapitaler Fisch im Netz sein kann! Genauso ist auch mit der Angel, der nächste Biss kann der Fisch des Lebens sein! In diesem Sinne wünsche ich allen ein kräftiges Petri Heil!

Seit Anfang März ist nun auch meine Fischerhütte in Betrieb! An den schöneren Tagen bin ich jetzt immer für ein paar Stunden bei der March. Noch ist bei meinem Daubelplatz ein guter Wasserstand und der gehört ausgenützt:

13.03.2017: Gutes Wasser, schönes Wetter, keine Fische!

Insgesamt 4 Mal versuchte ich bis jetzt mein Glück mit der Daubel, doch trotz gutem Wasser hatte ich bis jetzt keinen einzigen Fisch im Netz! Bei einer Wassertemperatur von nur +5.5 Grad bewegen sich die Fische halt noch sehr zaghaft und die kalten Nächte haben natürlich auch keinen positiven Effekt! Etwas Geduld ist noch gefragt, ab +8 Grad Wassertemperatur sollte es jedoch aufwärts gehen! Vorausgesetzt ich habe dann noch Wasser unter dem Netz, denn die March ist derzeit wieder einmal im Fallen! Derzeit wie gesagt, noch genug Wasser sowohl in der March, in den Altarmen und auch der neue Altarm in Angern ist noch gut durchströmt. Die Sommermonate werden uns aber - wie in den vergangenen Jahren - wieder ein ganz anderes Bild liefern! Doch bis dahin nütze ich die Ruhe und Entspannung bei der Fischerhütte, immer mit Panoramablick auf die March, wie der kleine Videoclip von heute zeigt!

Von den anderen Marchdaublern höre ich momentan auch nicht sehr viel, die Angelfischer hingegen sind schon sehr erfolgreich wie Beiträge in der Facebook-Gruppe und im Marchfischer-Forum zeigen! Doch das Jahr 2017 ist noch sehr jung und ich bin davon überzeugt, das sowohl die Daubler, als auch die Angler wieder einige schöne Fische fangen werden! Petri Heil Freunde!