ALTARME: Akt Nummer 2017!

ALTARME: Akt Nummer 2017!

Mittlerweile haben wir uns schon daran gewöhnt das die Altarme der March von Jahr zu Jahr immer mehr verlanden und zum Teil auch schon austrocknen! Das Fischsterben in den Sommermonaten gehört seit Jahren auch schon dazu! Unter dem Deckmantel "Naturschutz" wurde bis jetzt eine kontrollierte Entschlammung bzw. Teilentschlammung einiger Altarme von Behördenseite verhindert. Was einst herrliche Gewässer für eine Unzahl von Tierarten waren, sind jetzt Lacken in denen man derzeit den Leichengeruch wahrnimmt oder die schon von Gras zugewachsen sind! Da nützt uns auch der beste Alarmplan nichts! Ein Drama das jedes Jahr um einen Akt fortgesetzt wird! Die derzeitige Hitzeperiode ist noch nicht zu Ende, die Auswirkungen auf die Altarme wird sich daher noch verschärfen! Fische in Gewässern die jetzt noch halbwegs intakt sind, werden die nächsten Tage im lauwarmen Wasser wahrscheinlich nicht überleben! Ein kleines Video vom 01.08.2017 zeigt eindrucksvoll was sich bei den Altarmen der March abspielt! Fischsterben 2017!

Kommentare  

+3 # fischsterbenjoe 2017-08-03 07:56
:- :-x :-x
leider fischen in unserem revier keine politiker, denn dann wäre diese sauerei schon lange beendet. aber es wird lieber geld in die traisen und ähnliche gewässer investiert, wo die politsche prominenz der fischerei nachgeht! eine unbeschreiblich e schweinerei. kurti, du solltest deinen bericht der krone zukomme lassen.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
+3 # FischsterbenMarchfischer 2017-08-03 21:03
Ja gibt es denn keinen Leitfaden " Wie erhalte ich Gewässer in einem ordnunggemäßen Zustand"? Das Problem ist ja nicht gestern aufgetreten sondern geht schon über Jahre. Zudem ist der ordnungsgemäße Erhalt von Gewässern gesetzlich verankert. Aber offensichtlich sind Fischerhütten auf Kufen (können im Winter auch als Rodel benützt werden) oder sonstiger Firlefanz weitaus wichtiger. :cry:
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden