Problem: Fischerhütten an der Donau!

Problem: Fischerhütten an der Donau!

Bericht im Kurier vom 04.12.2019!

Ein umfangreicher Bericht im Kurier vom 04.12.19 geht auf Unstimmigkeiten zwischen MA49-Wien und Fischerhüttenbesitzern an der Donau ein. Ich kenne die genauen Hintergründe zu den angeführten Problemen unserer Fischerkollegen und Fischerkolleginnen nicht, daher wäre es unseriös irgendwelche Stellungnahmen oder Kommentare abzugeben!

Zur Erinnerung: Viele Fischerhüttenbesitzer an March und Thaya waren und sind bereits seit dem Jahr 2000 im Focus der Behörden! Viele Fischerhütten - inklusive meiner Hütte - hatten keinen konsensualen Zustand und mussten umgebaut bzw. Rückgebaut werden, aber mittlerweile hat sich die Lage etwas beruhigt! Ein Leitfaden für Fischereianlagen an March und Thaya wurde herausgebracht, der als Richtlinie für Fischerhüttenbesitzer dienen soll. Meiner Meinung nach ein guter Leitfaden, mit dem wir Fischerhüttenbesitzer eigentlich gut leben könnten! Aber, wenn dann wieder mit der sogenannten "Wortklauberei" angefangen wird, dann nützt uns der beste Leitfaden nichts! Mein Fazit: Auch wir Hüttenbesitzer mussten anerkennen, das nicht jeder tun und lassen kann, was er will! Konstruktive Zusammenarbeit mit den Behörden bringt mehr als stures Beharren auf den eigenen Standpunkt! Petri Heil Freunde!

Hier: "Leitfaden für Fischereianlagen an March und Thaya"

Kommentar für diesen Beitrag geschlossen!

Akzeptieren
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden,

dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren!